Svenja Borchert
Writing
Svenja Borchert

Writing

Directing

Game Design

Work Example

Quadrocopter-Drohne mit Kamera zum kleinen Preis

August 27, 2014 Blog, Deutsch, Online, Product, SEO

Quadrocopter mit Kamera-Funktionen faszinieren Hobbypiloten schon seit Jahren. Mit der Rolling Spider bringt die Firma Parrot nun eine erschwingliche und verspielte Quadrocopter-Drohne auf den Markt. Fliegen, tricksen und Fotos schießen sind mit der zugehörigen App schnell gemeistert.

Stabile Fluglage

Die kleine Flugdrohne ist mit ihren 55 Gramm federleicht und hat dennoch eine sehr stabile Fluglage. Im Gegensatz zu vielen ferngesteuerten Flugobjekten fliegt sie auch im Freien ausbalanciert und gefahrlos. Durch die automatische Stabilisierung der vier Rotoren kann sich der Steuermann ganz auf Tricks und Manöver konzentrieren. Die Drohne fliegt auch ohne Hilfe ganz von allein auf einer Stelle. Der Freefall-Modus sorgt sogar dafür, dass man die Drohne in der Luft loslassen kann, woraufhin die Rotoren automatisch starten und sie auf der Stelle schweben lassen.

Intuitive Steuerung per App

Die zugehörige App FreeFlight 3 für Smartphones und Tablets reagiert auf simple Gesten. Ein einfaches Tippen startet coole Stunts für die erstaunten Zuschauer. Ein Wischen über das Display sorgt für schnelle Drehungen und Loopings. Dabei sind große und kleine Zuschauer, Haustiere und teure Kronleuchter nie in Gefahr: Eine einfache Eingabe in der App legt die maximale Flughöhe fest und ein Schutzschalter stoppt jederzeit die Propeller. Die Bluetooth-Fernsteuerung hat eine Reichweite von bis zu 20 Metern.

Drei Flug-Modi für jeden Piloten

Die Oberfläche der App ist sehr intuitiv gestaltet und erlaubt drei verschiedene Flug-Modi. Der Standard-Modus erlaubt eine einfache Grundsteuerung und ist besonders gut für Anfänger geeignet. Der „Ace“-Modus erlaubt die Kontrolle mit nur einem Finger und ist auf echte Flugprofis zugeschnitten. Beim „Joypad“-Modus steht der Spieltrieb im Vordergrund. Neben Tricks und Luftaufnahmen kann die App in diesem Modus auch gleichzeitig Videos mit dem Handy oder Tablet aufnehmen. So entstehen Videos von spektakulären Tricks, die man auf YouTube teilen kann. Mit den 12 beigelegten Stickern bekommt

Rolling Spider

zuvor noch einen persönlichen Look.

Zwei Räder für Tricks an den Wänden

Ein besonderes Gimmick sind zwei Räder, die an den Quadrocopter passen. Mit ihnen kann er über den Boden rollen, Wände hochklettern und sogar an der Decke entlangfahren. Mit Hilfe der FreeFlight 3 App sind diese akrobatischen Figuren ein Kinderspiel. Das ermöglichen die präzisen Druck- und Ultraschallsensoren, die

Rolling Spider

zu einem der flugstabilsten Quadrocoptern der Welt machen. Die eingebaute Kamera misst derweil die Geschwindigkeit, die bis zu 18 km/h erreicht.

Schnappschüsse aus der Luft

Mit der Bordkamera lassen sich natürlich auch spektakuläre Luftaufnahmen machen. Die Steuerung erfolgt über die App, die die geschossenen Fotos auch direkt vom Speicher des Quadrocopter herunterlädt und anzeigt. Der Speicherplatz reich für mehrere hundert Fotos bei einer Auflösung von 300 Megapixeln. Eine detaillierte Anleitung zu allen Funktionen von Rolling Spider gibt es im Blog des Herstellers.

Parrot Rolling Spider ist schon für 99 Euro bei Ihrem Fachhändler erhältlich. Finden Sie bei der EP-Händlersuche den Fachhändler in Ihrer Nähe: http://www.ep.de/haendlersuche.

Taggs: